Auf geht’s … zur Jakobidult in der Au

Die Jakobidult als die älteste der drei Auer Dulten lädt von Samstag, 30. Juli, bis Sonntag, 7. August, zum Bummeln, Einkaufen und Genießen ein. Auf dem Mariahilfplatz in der Au heißt es neun Tage lang wieder „Dult ist Kult!“. Rund 260 Marktkaufleute und Schausteller*innen bieten ihre Produkte und Waren zum Verkauf an, familienfreundliches Volksfestvergnügen inbegriffen.

Veranstalter der Auer Dult ist das Referat für Arbeit und Wirtschaft der Stadt München. Die Verkaufszeiten der Jakobidult sind täglich von 10 bis 20 Uhr. Die Fahrgeschäfte sind täglich von 10.30 bis 20 Uhr geöffnet.
Nach der derzeit gültigen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Verbindung mit dem Rahmenkonzept für Volksfeste sind keine einschränkenden Maßnahmen wie Zugangsbeschränkungen, Maskenpflicht oder Abstandsgebot mehr vorgeschrieben. Die Jakobidult 2022 findet damit statt wie in der Zeit vor Corona.

Der Referent für Arbeit und Wirtschaft und Dult-Chef Clemens Baumgärtner: „Es ist wieder Dult in der Au! Nach langer Zeit findet unser traditioneller Markt wieder ohne Einschränkungen statt. Ein Besuch auf der Jakobidult ist ein Stück ,Urlaub dahoam‘. Für Familien und Schulkinder eine gute Gelegenheit, den Auftakt der großen Ferien auf der Jakobidult zu feiern. Freuen Sie sich mit mir auf eine unbeschwerte Zeit auf unserer liebenswerten und gemütlichen Traditionsveranstaltung.“

Das Angebot auf der Jakobidult 2022

Dult-Fans (2017) – Foto: Matthias Zarnitz

Dult-Fans dürfen sich auf Bewährtes und Bekanntes freuen. Die ganze bunte Palette von Geschirr und Haushaltswaren, Antiquitäten, Korbwaren, Spielzeug, Gardinen, Filzpantoffeln, Gewürzen, Marmeladen, Trachtenzubehör bis zu Zirbenkissen wird wieder angeboten. Berühmt ist die Dult für ihren großen Geschirrmarkt mit Porzellan-, Steingut- und Keramikwaren. Schatzsucher*innen werden bei den Tandlern fündig: So manche Rarität erweist sich als kostbares Sammlerstück. Asiatische Kunst, Vintage-Mode, Bauernmöbel, alter Schmuck und historisches Spielzeug – die Auswahl ist groß. Über 35 Standl in der Neuheiten-Gasse bieten Showtime pur bei der Präsentation von Küchen- und anderen Wundern. Nach dem Shoppen geht es zum Schmausen und für eine Erfrischung ins Dult-Café oder in den Biergarten unter schattigen Kastanienbäumen. Als Abschluss des Dult-Bummels empfiehlt sich neben den Klassikern, wie Auszogene oder Bavesen, auch ein erfrischendes Eis. Das Gustostück für den Heimweg darf natürlich nicht fehlen: gebrannte Mandeln, Kokoswürfel und Magenbrot.

Familientag
Den Dienstag, 2. August, sollten sich vor allem Familien mit Kindern vormerken. Beim Familientag gibt es ermäßigte Preise im kleinen Schaustellerteil, der ideal für einen Besuch (nicht nur) mit Kleinkindern ist. Ein Besuch mit der ganzen Familie lohnt sich, um Volksfestvergnügen im Kinderkarussell, in der Schiffschaukel und beim „Kasperl in der Au“ auszukosten. Als Service sind Wartebänke für Erwachsene sowie Wickel-, Still- und Abstellpätze für Kinderwagen vorhanden.

Ein Stück München zum Verschenken: Gutscheine „Dult ist Kult!“

Als ideale Geschenkidee gibt es Wertgutscheine zu 10 Euro online zu kaufen unter www.einfach-muenchen.de/dult-gutschein und in der Tourist Information im Rathaus. Bereits erworbene Gutscheine können auf der Jakobidult an jedem Standl und bei jedem Schaustellergeschäft eingelöst werden.

Sommerführung Au und Auer Dult

Wer mehr über die Geschichte der Dult und des Stadtviertels Au mit seinen denkmalgeschützten Herbergshäuschen und Kopfsteinpflaster-Sträßchen erfahren möchte, kann an der rund zweistündigen Sommerführung „Au und Auer Dult“ mit einem offiziellen München Guide teilnehmen. An den Dult-Samstagen geht es um 15.30 Uhr los (30. Juli und 6. August), Donnerstag um 16.30 Uhr (4. August). Kostenfreie Stornierung sind bis 24 Stunden vor Tourbeginn möglich. Buchung der Führung unter www.einfach-muenchen.de/dult-fuehrung.

Pfarrei Mariahilf: Meditationen und Orgelkonzert

Die Pfarrei Mariahilf lädt zu verschiedenen Angeboten während der Jakobidult ein. Montag bis Samstag findet um jeweils 12 Uhr eine zehnminütige Mittagsmeditation statt. Orgelmusik gibt es täglich von 15 bis 15.20 Uhr. Beim Orgelkonzert zur Jakobidult am Samstag, 6. August, nach der Vorabendmesse um 19.15 Uhr spielt Gudrun Forstner Werke aus verschiedenen Epochen und von verschiedenen Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy und Franz Liszt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Infos unter www.mariahilf-muenchen.de.

Mit dem ÖPNV zur Auer Dult

Im Bereich der Auer Dult rund um den Mariahilfplatz bestehen keine Parkmöglichkeiten. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Auer Dult gut zu erreichen: mit der Straßenbahnlinie 18, den Bussen 52 und 62 sowie mit der U1/2 (U-Bahn-Stationen Fraunhoferstraße oder Kolumbusplatz).

Interessantes Angebot auf der Dult: Waschnuss gegen Blattläuse (2017) Foto: Michael Lucan

Die Auer Dult historisch

Die Auer Dult ist ein Münchner Original mit langer Tradition. 1796 verlieh Kurfürst Karl Theodor der Münchner Vorstadt Au das Recht, zwei Mal im Jahr einen Jahrmarkt abzuhalten. Ab 1799 fanden jeweils im Mai und Oktober rund um die Wallfahrtskirche Mariahilf Dulten statt. Erst mit der Eingemeindung der Au 1854 wurden die Auer Dulten fester Bestandteil des Münchner Volksfestlebens. Die Jakobidult, bereits 1310 in München urkundlich belegt, wurde 1905 auf den Mariahilfplatz verlegt. Damit wurde das Dreigespann komplett, wie wir es heute mit Mai-, Jakobi- und Kirchweihdult kennen.

Auer Dult online

Alle Informationen zur Auer Dult sind online auf Facebook unter www.facebook.com/auerdult sowie unter www.auerdult.de verfügbar. Dort findet sich neben dem Ausstellerverzeichnis auch ein Übersichtsplan der Marktveranstaltung. Die nächste geplante Auer Dult ist die Kirchweihdult vom 15. bis 23. Oktober.